Galerie Wedding — Raum für zeitgenössische Kunst

Scan_12_gw
Inmitten eines urbanen und multikulturell geprägten Stadtteils zwischen Müllerstraße und Leopoldplatz befindet sich in einem schönen historischen Gebäude des Expressionismus die Galerie Wedding. Wie schon das Bauwerk Teil eines utopischen Gesellschaftsentwurfs war, folgt die Galerie nun diesem Anspruch, ein Ort für zeitgenössische künstlerische Ausdrucksformen und zukunftsweisende gesellschaftspolitische Modelle zu sein.

Unter dem Begriff Post-Otherness-Wedding (POW) greifen die Kuratoren
Bonaventure Soh Bejeng Ndikung und Solvej Helweg Ovesen ab 2015 in der Galerie Wedding aktuelle Positionen besonders von in Berlin lebenden Künstlerinnen und Künstlern auf und bringen sie mit anthropologischen, gesellschaftspolitischen, aber auch ganz alltäglichen Fragen in Verbindung. Damit wollen sie ein Forum des Dialogs und ein neues Verständnis für verschiedene Sichtweisen auf nichtwestliche und europäische Kulturen ins Leben rufen.

Müllerstr. 146/147
13353 Berlin

Tel. 030 - 901 842 386
www.galeriewedding.de
> Programm während der KGB-Kunstwoche

Di — Sa: 12 — 18 Uhr