Begleitveranstaltungen

KGB-Kunstwoche 2017 in Berlin

Filter aufheben
  • Fr
    08
    Sep
    2017

    Someday everything will make perfect sense – Arbeiten von Niki Elbe von 2005 bis 2017

    17:00Eröffnung der Ausstellung
    Galerieetage im Museum Reinickendorf
  • The Kids Want Communism – anlässlich 100 Jahre Oktober Revolution in Russland

    19:00Eröffnung der Ausstellung
    Friedrichshain–Kreuzberg, Kunstraum Kreuzberg/Bethanien
  • StreetProjections

    21:00Eröffnung
    Kommunale Galerie Berlin

    Das Projekt „Street Projections” lässt Lebenswirklichkeiten aus aller Welt durch nächtliche Projektionen auf dem Trottoir des Kurfürstendamms sichtbar werden.

    Ort: Verkehrskanzel, Joachimsthaler Str. 10, 10719 Berlin

  • Fr
    08
    Sep
    2017
    So
    08
    Okt
    2017

    StreetProjections

    20:00 — 02:00 Fotokunst im Stadtraum
    Kommunale Galerie Berlin

    Das Projekt „Street Projections” lässt Lebenswirklichkeiten aus aller Welt durch nächtliche Projektionen auf dem Trottoir des Kurfürstendamms sichtbar werden.

    Ort: Verkehrskanzel, Joachimsthaler Str. 10, 10719 Berlin

  • Sa
    09
    Sep
    2017

    Stein, Kleid, Staub

    15:00Artist Walk
    Galerie im Saalbau

    Eine Neuköllner Stadtbegehung mit der Künstlerin Cathérine Kuebel zwischen Anfang und Ende der menschlichen Erinnerung, ein Bericht vom Erlöschen und Entstehen sowie einer poetischen Vermessung der Welt. Treffpunkt: Galerie im Saalbau

  • The Kids Want Communism – anlässlich 100 Jahre Oktober Revolution in Russland

    16:00Artist Talk und Rundgang
    Kunstraum Kreuzberg/Bethanien

    mit dem Kurator Joshua Simon

  • Nothing Ever Comes Together

    18:00Lecture/Performance
    Galerie Wedding  – Raum für zeitgenössische Kunst

    Toby Ashraf zu Migration, Kino und der Kunst von Surya Gied

  • Claudia Kalász liest Texte von Francesc Abad

    18:00Lesung und Ausstellungsrundgang
    Kunstverein Tiergarten | Galerie Nord

    Die künstlerische Arbeit von Francesc Abad wird seit jeher von Lektüren, Reflexionen und Notizen begleitet, aus denen so genannte “Denktagebücher” (Diaris de pensar) und auch längere Texte hervorgingen. Claudia Kalász, die eng mit Abad zusammengearbeitet hat, liest Passagen aus diesen künstlerischen Manifesten, um sie mit dem Publikum zu diskutieren.

  • bel étage/Concrete Sonor

    19:00Eröffnung der Ausstellungen
    galerie weisser elefant
  • So
    10
    Sep
    2017

    Mit Zeichnungen Geschichten erzählen

    14:00Workshop
    Galerieetage im Museum Reinickendorf

    Nach einer Führung durch die Ausstellung, bei der sich die Teilnehmer*innen von den Arbeiten der Künstlerin Niki Elbe inspirieren lassen können, wird im Zeichen- und Aquarellworkshop mit den Bildenden Künstlerinnen Katja Schütt und Xenia Fink selbst künstlerisch gearbeitet. Beitrag: 5 Euro

  • Stalinistischer Zuckerbäckerstil und die Choreografie der Masseninszenierung

    15:00Artist Walk
    projektraum alte feuerwache

    Seit zehn Jahren beschäftigt sich die im ehemaligen Jugoslawien geborene Künstlerin Irma Markulin mit den monumentalen und verborgenen Ornamentenin der Architektur der Karl-Marx-Allee. Ein Spaziergang auf den Spuren der Berliner Geschichte, die im Gedächtnis verankerte Bilder von Masseninszenierungen hinterfragt.

    Treffpunkt: projektraum alte feuerwache

  • Meet the Artist

    15:00Ausstellungsrundgang und Artist Talk
    GALERIE im TEMPELHOF MUSEUM
  • Mo
    11
    Sep
    2017

    Schall und Rauch

    18:00Ausstellungsrundgang und Artist Talk
    Steglitz–Zehlendorf

    mit den Künstler*innen Julia Sossinka und Jerry Kowalsky

    Kommunale Galerie im Boulevard Berlin
    Schloßstraße 10 (1. OG)
    Eingang neben dem U-Bahnhof Schloßstraße

  • Di
    12
    Sep
    2017

    Isa Melsheimer. Der tote Palast zitterte – zitterte!

    18:00Ausstellungsrundgang
    Mies van der Rohe Haus

    mit Marie Luise Birkholz

  • Echoes. Ein dialog between Kansas City und Berlin. Eine seismographic/sche dDisckussion

    19:00Eröffnung der Ausstellung
    rk galerie für zeitgenössische kunst

    Einführung: Mirjam C. Wendt, Kuratorin

  • Vor allem war das Nachtasyl von Gorki eine Aufführung, die alles in unserer Wohnung auf den Kopf stellte

    19:00Filmvortrag
    Galerie Parterre Berlin

    Käthe Kollwitz schätzte Maxim Gorki, im Familienkreis wurden seine Texte gelesen, das „Nachtasyl” sogar aufgeführt. Kollwitz’ Interesse ist der Anlass, zwei selten gezeigte Verfilmungen dieses Stückes vorzustellen:

    Di 12.09.
    „Les Bas-Fonds” von Jean Renoir, aus dem Jahr 1936 (OmenglU). Einführung: Gerhard Midding, Filmkritiker

    So 17.09.
    „Donzoko” von Akira Kurosawa, aus dem Jahr 1957 (OmU). Einführung: Sala Deinema, freischaffende Filmkuratorin

    Bitte melden Sie sich für die Filme und Vorträge telefonisch oder per Mail (galerieparterre@berlin.de) an.

  • „L`homme machine” Neue Musik in der Zitadelle – Eine Promenade

    19:00Konzertrundgang
    Zitadelle Spandau — Galerie Bastion Kronprinz

    Mit Texten, Kompositionen und Improvisationen neuer Musik führen Ulrike Brand (Cello), Matthias Bauer (Kontrabass) und Olaf Rupp (Gitarre) durch Räume, Ausstellungen und Museen der Zitadelle. Moderation Ralf F. Hartmann
    Beginn: Juliusturm

  • SYNDROME im Schatten der Ordnung

    19:00Eröffnung der Ausstellung
    Galerie Schwartzsche Villa

    Einführung: Stefan Ewald
    Musik: Bad Hammer

  • Ellinor Euler – Umschrift

    19:00 UhrEröffnung der Ausstellung
    Kommunale Galerie Berlin
  • Mi
    13
    Sep
    2017

    [statement & dialogue]

    15:00Artist Talk
    Mitte

    Artist Talk mit dem Kollektiv Borgman | Lenk im Rahmen der Ausstellungsreihe [statement & dialogue] zum Thema Raum und Atmosphäre.

    Ruine der Franziskaner Klosterkirche
    Klosterstraße 73a, 10179 Berlin
    www.klosterruine.berlin
    Tel. 030-901 837 462
    Mo—So: 10—18 Uhr

  • [statement & dialogue]

    15:00Artist Talk
    Mitte

    mit dem Kollektiv Borgman | Lenk im Rahmen der Ausstellungsreihe [statement & dialogue] zum Thema Raum und Atmosphäre.

  • Thorsten Goldberg & Martin Kaltwasser

    18:00Ausstellungsrundgang
    studio im HOCHHAUS

    mit dem Kurator

  • Ursula Blickle Video Archiv

    19:00Artist Talk
    studio im HOCHHAUS

    mit der Kuratorin Claudia Slanar und Livemusik

  • Mi
    13
    Sep
    2017
    Fr
    15
    Sep
    2017

    Klangwelten

    19:00Performance
    Galerie Kulturhaus

    Die musikalischen Skulpturen und Installationen von MiKKMAiD | Mikk Schunke & Anja Dahl entführen in eine Welt, in der sich natürliche mit synthetischen Klängen verbinden und dabei auf Poetry stoßen. In den Performances können die Besucher*innen selbst mit eingreifen. Die dabei entstehenden Klangwelten sind tagsüber in der Ausstellung zu hören.

    Am 13., 14., 15.09. jeweils um 19 Uhr

  • Do
    14
    Sep
    2017

    Schnipseljagd für Fortgeschrittene

    15:00Artist Walk
    Mitte

    Die bildenden Künstlerinnen Pauline Recke und Grit Hachmeister führen durch das mittelalterliche Berlin.
    Treffpunkt: Ruine der Franziskaner Klosterkirche

    Ruine der Franziskaner Klosterkirche
    Klosterstraße 73a, 10179 Berlin
    www.klosterruine.berlin
    Tel. 030-901 837 462
    Mo—So: 10—18 Uhr

  • Surya Gied – Looking Into the Distance Becomes Difficult

    17:00Ausstellungsrundgang
    Galerie Wedding  – Raum für zeitgenössische Kunst

    mit der Künstlerin Surya Gied

  • KAUFEN SIE UNS

    19:00Eröffnung der Ausstellung und Performance
    Galerie im Turm
  • Lotte Laserstein – Ein Blick über die Schulter

    19:00Vortrag
    projektraum alte feuerwache

    Die Künstlerin Lotte Laserstein gehört zu den großen Wiederentdeckungen der letzten Jahre. Anna-Carola Krausse beleuchtet Leben und Werk der Malerin, die bis 1933 dem Verein der Berliner Künstlerinnen, angehörte und 1937 emigrieren musste.

  • Gegenzeit

    19:00Lecture Performance
    Galerie Schwartzsche Villa

    Wenn sich das Unbewusste, Verdrängte in Ausdrucksbewegungen seine Bahn bricht, werden die Gebärden pathetisch: Sie sind unrein, ins Gegenteil verkehrt, maskiert, kontaminiert. Welche Abdrücke hinterlässt dabei die Psyche? Ein nachgestelltes Gespräch mit Judith Raum zwischen der Zeichnerin und dem Psychoanalytiker und Affektforscher Rainer Kruse.

  • Polnische Kunst der Moderne

    19:30Eröffnung der Ausstellung
    Rathaus-Galerie Reinickendorf

     

  • Die Kollwitz-Sammlung des Berliner Kupferstichkabinetts

    20:00Vortrag
    Galerie Parterre Berlin

    Der Kunsthistoriker Max Lehrs gehörte zu den frühesten Förderern von Käthe Kollwitz und legte den Grundstein für die bedeutende Berliner Sammlung. Dr. Andreas Schalhorn, Referent für moderne und zeitgenössische Kunst am Kupferstichkabinett der Staatlichen Museen zu Berlin, stellt diese herausragende Sammlung vor.

    Bitte melden Sie sich für den Vortrag per Mail an: galerieparterre@berlin.de

  • Fr
    15
    Sep
    2017

    Lange Nacht der Bilder

    18:00Artist Talk
    Galerie 100

    Artist Talk mit Denise Richardt und Konzert mit Sinti-Swing-Berlin (19:30 Uhr)

  • Thorsten Goldberg & Martin Kaltwasser

    18:00Ausstellungsrundgang
    studio im HOCHHAUS

    mit dem Kurator

  • Ebenen der Expansion – Künstlerkollektiv Quadrature

    18:00Artist Talk
    Galerie im Saalbau

    mit Juliane Götz und Sebastian Neitsch, Moderation: Cathérine Kuebel

  • Le Voyageurs – Die Reisenden. Poesie von Niki Elbe und Michel Turchetti als Le Marquis d’A

    18:30Lesung und Konzert
    Galerieetage im Museum Reinickendorf

    Niki Elbe zeichnet und malt, Michel Turchetti singt. Beide schreiben. Beide sind Poeten, sie erzählen Geschichten von tiefen Gefühlen, Sehnsüchten, von dunklen Zeiten, von Freude und von den Absurditäten des Lebens.

  • Lange Nacht der Bilder

    19:00Ausstellungsrundgang
    Mies van der Rohe Haus
  • Sound Writings

    19:00
    Galerie Pankow

    Swantje Lichtenstein arbeitet mit konzeptuellen "sound writings“ als soundbasierte Sprachkunst. Daraus entstehen transmedial-performative Texte, die sich klanglich zu amorphen Collagen verbinden.

  • Licht-Raum-Erkundungen

    19:00Ausstellungseröffnung und Performance
    Kommunale Galerie im Historischen Keller

    Markenzeichen der in Belgien geborenen Musikerin Sophie Tassignon ist das Singen „in tune”, bei dem sie ihre Stimme in eindrucksvolle Höhen und Tiefen bringt.

  • Amproprification #3: Après un rêve, Gabriel Fauré

    20:00Performance und Videoinstallation
    rk galerie für zeitgenössische kunst
  • Sa
    16
    Sep
    2017

    Charlottenburger Schleichwege

    14:00Artist Walk
    Kommunale Galerie Berlin

    Poetischer Stadtspaziergang mit Rainer Stolz.

    Treffpunkt: Heinrich-Schulz-Bibliothek, Otto-Suhr-Allee 96, 10585 Berlin

     

  • Ton / Schritt / Wedding

    15:00Artist Walk
    Galerie Wedding  – Raum für zeitgenössische Kunst

    Akustische Entdeckungen der architektonischen Landschaft um den Leopoldplatz mit Surya Gied und Tobias Purfürst.

    Treffpunkt: Galerie Wedding

  • Krikelzack und Plattentuut

    17:00Artist Walk
    Galerie M

    Ein gemeinsamer Streifzug durch die Umgebung. R trifft auf Z trifft auf M in der Architektur der Grosssiedlung Marzahn. Eine klanglich-bilderische Intervention des Ensembles RZM. Mit Thomas Bratzke.

    Treffpunkt: Galerie M

  • Listening as a bodily experience

    17:00Artistwalk
    galerie weisser elefant

    Der Spaziergang mit Martyna Poznańska rund um die Galerie lädt zu Klangerfahrungen des eigenen Körpers im Innen- und Außenraum ein. Dabei können die Teilnehmer*innen Fragmente ihrer Erfahrung durch akustische Landkarten

    Treffpunkt: galerie weisser elefant

  • Sisyphos, das Absurde und der Humor in der Kunst

    18:30Talk
    Galerie im Körnerpark

    Der Kurator Enrico Lunghi und die Künstlerin Lisa Mühleisen sprechen darüber, wie künstlerische Arbeiten die Absurdität des Alltäglichen unter die Lupe nehmen und stellen ihre Projekte zum Thema Kunst und Humor vor.

  • Poetry Slam mit Mikk Schunke

    19:00Workshop
    Galerie Kulturhaus

    Unter der Leitung der Musikerin, Gesangslehrerin und modernen Poetin Mikk Schunke werden die Wege des „Poetry slamming” beschritten und die Möglichkeiten der eigenen Texte erforscht. Bitte Texte und Instrumente mitbringen.

  • Gitarrung des Endsommers

    20:00Konzert
    Galerie im Körnerpark

    Musikperformance von Cathérine Lorent in der Ausstellung

  • So
    17
    Sep
    2017

    Von Architektur zum Objekt – vom Großen zum Kleinen

    14:00Artist Walk
    Kommunale Galerie Berlin

    Artist Walk mit der Berliner Architekturfotografin Mila Hacke.

    Treffpunkt: Kommunale Galerie Berlin

  • Vom Kollwitzplatz zu Orten und Bildmotiven der Künstlerin

    14:00Artist Walk
    Galerie Parterre Berlin

    Der Autor, erfahrene Stadtführer und Berlinologe Michael Bienert erkundet mit den Teilnehmer*innen Orte und Bildmotive der Künstlerin. Anschließend: Ausstellungsbesuch in der Galerie Parterre Berlin. Treffpunkt: Kollwitz-Denkmal am Kollwitzplatz

  • Mit Zeichnungen Geschichten erzählen

    14:00Workshop
    Galerieetage im Museum Reinickendorf

    Nach einer Führung durch die Ausstellung, bei der sich die Teilnehmer*innen von den Arbeiten der Künstlerin Niki Elbe inspirieren lassen können, wird im Zeichen- und Aquarellworkshop mit den Bildenden Künstlerinnen Katja Schütt und Xenia Fink selbst künstlerisch gearbeitet. Beitrag: 5 Euro

  • Zeichnen mit Anja Dahl

    15:00Workshop
    Galerie Kulturhaus

    Ein Workshop mit der Spandauer Künstlerin Anja Dahl, die als Autorin von Zeichenbüchern ihr Fachwissen sowohl an Kinder als auch an Erwachsene weitergibt. Bitte eigene Zeichenmaterialien mitbringen.

  • Musterwohnung RZM

    16:00Performance
    Galerie M

    Koch! Atmen Sie durch! Marien! Halten Sie still! Bratzke! Schreiben Sie fein leserlich: Die Musterwohnung ist in die Jahre gekommen. Der Traum der luxuriösen Wohnung nicht mehr überzeugend zu verkaufen. Unmittelbares Handeln ist dringend notwendig! Wir wollen ein neues Muster!

  • Vor allem war das Nachtasyl von Gorki eine Aufführung, die alles in unserer Wohnung auf den Kopf stellte

    19:00Filmvortrag
    Galerie Parterre Berlin

    Käthe Kollwitz schätzte Maxim Gorki, im Familienkreis wurden seine Texte gelesen, das „Nachtasyl” sogar aufgeführt. Kollwitz’ Interesse ist der Anlass, zwei selten gezeigte Verfilmungen dieses Stückes vorzustellen:

    Di 12.09.
    „Les Bas-Fonds” von Jean Renoir, aus dem Jahr 1936 (OmenglU). Einführung: Gerhard Midding, Filmkritiker

    So 17.09.
    „Donzoko” von Akira Kurosawa, aus dem Jahr 1957 (OmU). Einführung: Sala Deinema, freischaffende Filmkuratorin

    Bitte melden Sie sich für die Filme und Vorträge telefonisch oder per Mail (galerieparterre@berlin.de) an.