Begleitveranstaltungen

KGB-Kunstwoche 2017 in Berlin

Filter aufheben
  • Di
    12
    Sep
    2017

    Vor allem war das Nachtasyl von Gorki eine Aufführung, die alles in unserer Wohnung auf den Kopf stellte

    19:00Filmvortrag
    Galerie Parterre Berlin

    Käthe Kollwitz schätzte Maxim Gorki, im Familienkreis wurden seine Texte gelesen, das „Nachtasyl” sogar aufgeführt. Kollwitz’ Interesse ist der Anlass, zwei selten gezeigte Verfilmungen dieses Stückes vorzustellen:

    Di 12.09.
    „Les Bas-Fonds” von Jean Renoir, aus dem Jahr 1936 (OmenglU). Einführung: Gerhard Midding, Filmkritiker

    So 17.09.
    „Donzoko” von Akira Kurosawa, aus dem Jahr 1957 (OmU). Einführung: Sala Deinema, freischaffende Filmkuratorin

    Bitte melden Sie sich für die Filme und Vorträge telefonisch oder per Mail (galerieparterre@berlin.de) an.

  • Do
    14
    Sep
    2017

    Die Kollwitz-Sammlung des Berliner Kupferstichkabinetts

    20:00Vortrag
    Galerie Parterre Berlin

    Der Kunsthistoriker Max Lehrs gehörte zu den frühesten Förderern von Käthe Kollwitz und legte den Grundstein für die bedeutende Berliner Sammlung. Dr. Andreas Schalhorn, Referent für moderne und zeitgenössische Kunst am Kupferstichkabinett der Staatlichen Museen zu Berlin, stellt diese herausragende Sammlung vor.

    Bitte melden Sie sich für den Vortrag per Mail an: galerieparterre@berlin.de

  • So
    17
    Sep
    2017

    Vom Kollwitzplatz zu Orten und Bildmotiven der Künstlerin

    14:00Artist Walk
    Galerie Parterre Berlin

    Der Autor, erfahrene Stadtführer und Berlinologe Michael Bienert erkundet mit den Teilnehmer*innen Orte und Bildmotive der Künstlerin. Anschließend: Ausstellungsbesuch in der Galerie Parterre Berlin. Treffpunkt: Kollwitz-Denkmal am Kollwitzplatz

  • Vor allem war das Nachtasyl von Gorki eine Aufführung, die alles in unserer Wohnung auf den Kopf stellte

    19:00Filmvortrag
    Galerie Parterre Berlin

    Käthe Kollwitz schätzte Maxim Gorki, im Familienkreis wurden seine Texte gelesen, das „Nachtasyl” sogar aufgeführt. Kollwitz’ Interesse ist der Anlass, zwei selten gezeigte Verfilmungen dieses Stückes vorzustellen:

    Di 12.09.
    „Les Bas-Fonds” von Jean Renoir, aus dem Jahr 1936 (OmenglU). Einführung: Gerhard Midding, Filmkritiker

    So 17.09.
    „Donzoko” von Akira Kurosawa, aus dem Jahr 1957 (OmU). Einführung: Sala Deinema, freischaffende Filmkuratorin

    Bitte melden Sie sich für die Filme und Vorträge telefonisch oder per Mail (galerieparterre@berlin.de) an.