Begleitveranstaltungen

KGB-Kunstwoche 2015 in Berlin

Filter aufheben
  • Sa
    05
    Sep
    2015
    Sa
    03
    Okt
    2015

    Chelsea Leventhal – Undertones

    Klanginstallation
    galerie weisser elefant

    Chelsea Leventhal beschäftigt sich mit der spezifischen Architektur des Innenhofes neben der Galerie. Die Besuchenden lauschen parallelen Klangwelten, die sich an der Grenze zwischen Realität und Fantasie befinden.

  • Fr
    11
    Sep
    2015

    Art Week in Spandau

    17:00 – 21:00Galerierundgang
    Galerie Gotisches Haus, Galerie Kulturhaus, Kommunale Galerie im Historischen Keller, Spandau, Zitadelle Spandau — Galerie Bastion Kronprinz

    mit Judith Meisner durch alle vier kommunalen Galerien:
    ab 17 Uhr Galerie Bastion Kronprinz, musikalische Begleitung: Jörg Krüger (Saxophon)
    ab 18 Uhr Kommunale Galerie
    im Historischen Keller, musikalische Begleitung: Sven Möller (Klarinette)
    ab 19 Uhr Gotisches Haus, musikalische Begleitung: Eberhard Klunker (Gitarre)
    ab 20 Uhr Galerie Kulturhaus, musikalische Begleitung: Frank Muschalle (Piano)

  • Disruption Network Lab: Samizdata – Tactics and Strategies for Resistance

    17:30 – 19:30Vorträge und Präsentationen
    Kunstraum Kreuzberg/Bethanien

    im Studio 1 mit: Jacob Appelbaum (Sicherheitsanalyst und Entwickler), Laura Poitras (Journalistin und Filme- macherin), Tatiana Bazzichelli (Künstlerische Leiterin Disruption Network Lab), u.a.
    Die Enthüllungen Snowdens in Bezug auf die Überwachungsprogramme der NSA haben eine intensive Debatte ausgelöst. Hacker*innen, Künstler*innen, Aktivist*innen, Medienexpert*innen und kritische Denker*innen diskutieren die Konzepte von Freiraum und Freiheit aus verschiedenen Perspektiven.

  • Context is Half the Work. A Partial History of the Artist Placement Group

    19:00Eröffnung der Ausstellung
    Kunstraum Kreuzberg/Bethanien

    Ian Breakwell, Roger Coward, Garth Evans, John Latham, George Levantis, Barbara Steveni u.a.

    Die 1966 gegründete britische Artist Placement Group realisierte „Placements“ in Betrieben und Verwaltung, bei denen Künstler*innen vor Ort arbeiteten und forschten. Der Slogan „Context is Half the Work“ zeugt von dieser räumlichen und ideellen Verschiebung aus dem Atelier in gesellschaftliche Institutionen. Die Ausstellung zeigt künstlerische Arbeiten und Dokumentationsmaterial.

  • Lob der Arbeit

    19:00Eröffnung der Ausstellung
    Kunstverein Tiergarten | Galerie Nord

    Einführung: Dr. Ralf F. Hartmann, Ingeborg Lockemann & Sven Kalden

  • Sabine Ammer, Catherine Kuebel – BEBEN

    19:00Eröffnung der Ausstellung
    Galerie im Saalbau

    Einführung: Dorothee Bienert

  • Heike Ruschmeyer. Das andere Land

    19:30Eröffnung der Ausstellung
    Galerieetage im Museum Reinickendorf
  • Fünf vor Ort – Künstler aus dem Bezirk

    20:00Eröffnung der Ausstellung
    Galerie Alte Schule Adlershof

    Heike Burghardt, Wolf U. Friedrich, Ulf Püschel, Alexander Schippel, Maud Tutsche

    Die Ausstellungsreihe „Vor Ort” stellt Künstler*innen des Bezirkes Treptow-
    Köpenick vor. Persönliche Portraits, Naturlandschaft und Architektur, Tagespolitik
    und zwischenmenschliche Beziehungen sind Themen, mit denen sich die
    Künstler*innen beschäftigen. Neben Plastiken und Objekten sind Collagen, Zeichnungen, Fotografien und Malerei zu sehen.

  • Sa
    12
    Sep
    2015

    Artspotting – Begegnungen mit Kunst in Reinickendorf

    14:00Radtour
    Galerieetage im Museum Reinickendorf

    Ausgehend von der Ausstellung führen die Kunstkomplizen zu verschiedenen Kunstorten
    im Bezirk. Die Tour endet mit einem Atelierbesuch bei Heike Ruschmeyer auf dem Künstlerhof Frohnau.

    Anmeldung unter 030-404 4062

  • Disruption Network Lab: Samizdata – Tactics and Strategies for Resistance

    15:00 – 17:00 Vorträge und Präsentationen
    Kunstraum Kreuzberg/Bethanien

    im Studio 1 mit: Jacob Appelbaum (Sicherheitsanalyst und Entwickler), Laura Poitras (Journalistin und Filme- macherin), Tatiana Bazzichelli (Künstlerische Leiterin Disruption Network Lab), u.a.
    Die Enthüllungen Snowdens in Bezug auf die Überwachungsprogramme der NSA haben eine intensive Debatte ausgelöst. Hacker*innen, Künstler*innen, Aktivist*innen, Medienexpert*innen und kritische Denker*innen diskutieren die Konzepte von Freiraum und Freiheit aus verschiedenen Perspektiven.

  • Familienväter – Familienmütter

    16:00Eröffnung der Ausstellung
    GALERIE im TEMPELHOF MUSEUM

    Einführung: Felix Hoffmann

  • Context is Half the Work. A Partial History of the Artist Placement Group

    17:00Ausstellungsrundgang
    Kunstraum Kreuzberg/Bethanien

    mit APG-Künstler*innen und Zeitzeug*innen (Barbara Steveni, Ros&Rolf Sachsse u.a.)
    Moderation: Naomi Hennig und Ulrike Jordan

  • Neu wie Neubau

    19:00Filmbasierter Vortrag
    studio im HOCHHAUS

    Anhand diverser Kurzfilme, Fernsehbeiträge und Spielfilmausschnitte reflektiert der Künstler Florian Wüst die Geschichte der modernen Großsiedlungen der 1950er – 80er Jahre in Ost und West. Er bezieht die „Satellitenstädte im Grünen” auf die architektonischen Vorbilder im Neuen Bauen der Vorkriegszeit.

  • So
    13
    Sep
    2015

    „Sieh Dich nicht um!” – Über die Verbindung von Leben und Kunst

    11:30Artist Talk
    Kommunale Galerie Berlin

    FRANEK, die am 01.09.1939 geboren wurde, spricht über ihre Kindheit im Krieg und den Einfluss dieser Zeit auf ihr künstlerisches Werk.
    Moderation: Andrea Marggraf, Kulturjournalistin

  • BELETAGE – Ansichten eines Fensterputzers

    14:00Lesung/ Buchvorstellung
    Kommunale Galerie Berlin

    Die Wechselwirkung des Fensterrahmens und der Bildbegrenzung ist ein Thema,
    das Künstler*innen auf unterschiedlichste Weise immer wieder neu formulieren. Buchvorstellung mit Lars Nickel und Norbert Wiesneth, PhotoWerk Berlin

  • Renate Wolff: mutant #3

    14:00Aktion
    Mies van der Rohe Haus

    Renate Wolff verändert ihre Installation „mutant” im Garten zum dritten Mal.

  • Sabine Ammer, Cathérine Kuebel – BEBEN

    17:00Ausstellungsrundgang
    Galerie im Saalbau

     mit den Künstler*innen

  • CHLOROPHYLL

    18:00Klangperformance
    Galerie im Körnerpark

    Ulrike Brand (Cello) und Olaf Rupp (Gitarre) improvisieren auf ihren Instrumenten und bringen die Introplastiken der Künstlerin Nele Ströbel zum Klingen. Es entsteht ein ungewöhnliches Hörerlebnis.

  • Mo
    14
    Sep
    2015

    In Ausstellungen auf Migration schauen

    19:00Vortrag
    Kunstraum Kreuzberg/Bethanien
    1975 und 1981 fanden im Kunstamt Kreuzberg zwei Ausstellungen statt, die sich mit
 der Situation der so genannten Gastarbeiter*innen beschäftigten. Die Wissenschaftlerin Natalie
 Bayer wird eine kritische Lesart dieser Ausstellungen vornehmen und in einen Kontext zu heutigen Repräsentationen von Migration in kulturhistorischen Ausstellungen stellen. Moderation: Ulrike Jordan und Jana König
  • Di
    15
    Sep
    2015

    Malerei, Zeichnung und Objektkunst aus dem Künstlerhof Frohnau

    19:30Eröffnung der Ausstellung
    Rathaus-Galerie Reinickendorf
  • Wir sind fähig, in verschiedenen Zeiten zu leben. Hommage à Alfred Schnittke (1934 – 1998)

    20:00Konzert
    Galerie Parterre Berlin

    KNM Berlin spielt Werke von Charles Ives (1874 – 1954), Gustav Mahler (1860 – 1911), Alfred Schnittke (1934 – 1998), Bernd Alois Zimmermann (1918 – 1970). Im Mittelpunkt dieses Abends steht der in Russland geborene Komponist Alfred Schnittke und seine polystilistische Kompositionsweise, die sich u.a. auf Ives und Zimmermann berief.

  • Di
    15
    Sep
    2015
    Sa
    19
    Sep
    2015

    Im Garten ein Haus

    13:00 – 16:00Workshop
    Galerie M

    mit Caroline Breme und Miriam Albert
    Projektleitung: Thomas Bratzke

    Auf der Wiese vor der Galerie entsteht in wenigen Tagen eine transportable, begehbare Holzhütte.

  • Mi
    16
    Sep
    2015

    ...zitternd und bebend...

    18:00Tanzperformance
    Galerie im Saalbau

    Was stellt das Zittern und Beben mit dem eigenen Körper an und wie wirkt sich
    das wiederum auf einen anderen oder gleich mehrere Körper aus? Welche Energien werden freigesetzt und inwiefern kann sich ein Körper an einen solchen Zustand gewöhnen? Laura Keil und Ruslan Stepanov erforschen in ihrer Tanzperformance verschiedene Formen des Zittern und Bebens und nehmen dabei Bezug auf die Arbeiten in der Ausstellung.

  • Philippe Rives - Liegen 0°

    18:00Performance im öffentlichen Raum
    HAUS am KLEISTPARK

    Inspiriert von Künstlern wie Antonin Artaud spielt die Tanz- und Performance-Gruppe EXTIMO mit der Wahrnehmung von Raum, Zeit und innerem Zustand.

    Vor dem Haus am Kleistpark präsentiert Philippe Rives mit der Tänzerin Ilana Reynolds sein neuestes Projekt „LIEGEN 0°- eine Intervention im öffentlichen Raum und Tanzperformance für 2 Tänzer und 1 Straße”.

  • Literatur am Fenster

    19:30Lesung
    Galerie im Kulturhaus Karlshorst

    In der Reihe „Literatur am Fenster” moderiert der Schriftsteller Martin Jankowski einen Abend über den Alltag am Rande Europas. Der Schriftsteller Ilija Trojanow und der Fotograf Christian Muhrbeck berichten von ihrer Reise durch Bulgarien, zeigen Bilder und lesen aus ihrem Buch „Wo Orpheus begraben liegt”.

  • Fokus: Kunst – Die kommunalen Galerien Berlins vor und nach 1989

    20:00Gespräch
    Kunstverein Tiergarten | Galerie Nord

    mit Karl-Friedrich Schmalwaßer (1991 – 2011 Leiter Galerie im Turm), Thomas Kempas (1964-93 Leiter Haus am Waldsee), Krista Tebbe (1977-2002 Leiterin Kunstamt Kreuzberg), Annette Tietz (1993-2003 Leiterin Brecht-Haus Weissensee, seit 2003 Leiterin Galerie Pankow)
    Moderation: Michaela Gericke, Kulturjournalistin

  • Do
    17
    Sep
    2015

    Mama put

    19:00Eröffnung der Ausstellung
    Galerie Wedding  – Raum für zeitgenössische Kunst

    „Mama put” ist eine nomadische Köchin, die danach schaut, dass jeder satt wird. Nigerianischen Migrant*innen fehlt „Mama put” und an diesem Abend wird sie für die Besucher*innen der Galerie kochen.

    Eröffnung der Ausstellung "Emeka Ogboh – No Food for Lazy Man"

     

  • KLANG FARBE – Wo endet Musik und wo beginnt Kunst? Und umgekehrt.

    19:00Vortrag
    Galerie Pankow

    von Wolfgang Müller, der 1997 auf der Insel Hjertoya, dem norwegischen Exil von Kurt Schwitters, entdeckte, dass die dort lebenden Stare Elemente der „Ursonate” von Kurt Schwitters in ihren Gesang eingebaut hatten. Wolfgang Müllers Hörspiel „Séance Vocibus Avium” ist eine Rekonstruktion der Gesänge von elf ausgestorbenen Vogelarten.

  • Kollwitz – Die Biografie

    19:00Vortrag, Film, Lesung
    Galerie Parterre Berlin

    Käthe Kollwitz (1867-1945) lebte mehr als 50 Jahre in Prenzlauer Berg. Ihr Leben spiegelt die Brüche, Utopien und Katastrophen des 19. und 20. Jahrhundert. Yury und Sonya Winterberg lesen – zum ersten Mal in Berlin – aus ihrer neuen Biografie.

  • Tatorte als stille Zeugen der Gewalt

    19:00Artist Talk
    Galerieetage im Museum Reinickendorf

    Gespräch mit der Künstlerin Heike Ruschmeyer, Moderation: Kunstkomplizen

  • Fünf Berliner Künstler*innen stellen sich dem Vergessen

    19:00Führung
    Kommunale Galerie im Historischen Keller

    mit Judith Meisner

  • Große Namen der Kunstgeschichte Albrecht Dürer: Künstler, Techniker und Unternehmer

    19:30Vortrag
    Galerie 100

    Die Berliner Kunsthistorikerin Dr. Gerhild H. M. Komander spricht über Albrecht Dürer
    (1470 – 1528), der zu den bedeutenden Wegbereitern der Renaissance jenseits der Alpen gehört und als Schöpfer des ersten autonomen Selbstbildnisses der abendländischen Kunst gilt.

  • Fr
    18
    Sep
    2015

    Diaries never die / Das Tagebuch stirbt nicht aus

    15:30 – 18:00Workshop
    rk galerie für zeitgenössische kunst

    Michaela Nasoetion leitet Jugendliche zum visuellen Experimentieren an. Mittels Sketch Noting, Zeichnen und Fotografieren können sie neue Formate von diaries ausprobieren.
    Anmeldung unter: ratskeller@kultur-in-lichtenberg.de

  • Fünf vor Ort – Künstler aus dem Bezirk

    19:00Konzert und Artist Talk
    Galerie Alte Schule Adlershof

    Die Kuratorin Dorit Bearach moderiert ein Gespräch mit den beteiligten Künstler*innen und Jaspar Libuda und Band spielen „cinematic bass music”

  • Sa
    19
    Sep
    2015

    Heike Ruschmeyer – Das andere Land

    14:00Ausstellungsrundgang
    Galerieetage im Museum Reinickendorf

    mit den Kunstkomplizen

  • Marei Lutterbach - Im Blick: Das Kind

    14:00Führung
    Galerie Schwartzsche Villa

    Die Kunstvermittlerin Julia Marquardt erläutert die künstlerische Praxis und den gesellschaftlichen Hintergrund der Arbeiten von Marei Lutterbach.

  • Fünf vor Ort – Künstler aus dem Bezirk

    14:00Führung
    Galerie Alte Schule Adlershof

    mit der Kuratorin Dorit Bearach anlässlich des Adlershofer Herbstfestes

  • Seed Bombs für alle

    14:00 – 17:00Workshop
    Galerie M

    mit Mark Straeck und Katia Velazques
    Projektleitung: Thomas Bratzke

    Es werden Kugeln aus Lehm, Erde und Blumensamen hergestellt, die nach dem Trocknen in jeder Tasche einen Platz finden. „Seed Bombs” sind ideale Wegbegleiter, um unterwegs in Marzahn-Hellersdorf Blumen an einem Ort der Wahl auszusäen.

  • Diaries – Für jeden Tag ein Blatt

    14:00 – 18:00Ausstellungsrundgänge
    rk galerie für zeitgenössische kunst

    mit den Künstler*innen

  • Fünf vor Ort – Künstler aus dem Bezirk

    16:00Führung
    Galerie Alte Schule Adlershof

    mit der Kuratorin Dorit Bearach anlässlich des Adlershofer Herbstfestes

  • 93 STRASSENSCHILDER

    17:00Performance
    projektraum alte feuerwache

    Franciszek Orłowski lotet die Grenzen zwischen Körper und Psyche aus und verhandelt
    in Kommunikation mit „Fremden” das Thema Identität.

  • Grünes Gold – Hexensuppenküche von J&K, Linards Kulless und Christoph Mühlau

    18:00Performance
    Galerie im Körnerpark

    Die Künstler*innen stellen ein delikates Elixier aus Heil- und Unkräutern aus
    der Umgebung des Körnerparks her und bieten es in einem mysteriösen Ritual zum Verzehr an.

  • Philippe Rives - Liegen 0°

    18:00Performance im öffentlichen Raum
    HAUS am KLEISTPARK

    Inspiriert von Künstlern wie Antonin Artaud spielt die Tanz- und Performance-Gruppe EXTIMO mit der Wahrnehmung von Raum, Zeit und innerem Zustand.

    Vor dem Haus am Kleistpark präsentiert Philippe Rives mit der Tänzerin Ilana Reynolds sein neuestes Projekt „LIEGEN 0°- eine Intervention im öffentlichen Raum und Tanzperformance für 2 Tänzer und 1 Straße”.

  • Ensemble Olivinn: KARA

    19:00Konzert
    Galerie Schwartzsche Villa

    Das Ensemble Olivinn steht für eine einzigartige Klangmischung – mit Elementen aus traditionellen türkischen und anatolischen Volksliedern, verbunden mit europäisch-klassischen und zeitgenössischen Werken.

    Sinem Altan, Klavier; Begüm Tüzemen, Gesang; Özgür Ersoy, Baglama – Mey – Duduk; Axel Meier, Percussion

  • Sabine Ammer, Cathérine Kuebel – BEBEN

    16:00Ausstellungsrundgang
    Galerie im Saalbau

     mit den Künstler*innen

  • So
    20
    Sep
    2015

    30 Jahre Neu (Hohenschönhausen)

    15:00Stadtspaziergang
    studio im HOCHHAUS

    Wanderung zu den Ursprüngen (Ort der Grundsteinlegung), der Geschichte und Wirklichkeit Neu-Hohenschönhausens mit dem Heimatforscher Dr. Rolf Meyerhöfer
    Treffpunkt: vor der Galerie
    Dauer: ca. 1,5 Stunden