Schwartzsche Villa

04.06.
31.10.

Elín Jakobsdóttir – In the First Place

Elín Jakobsdóttir – In the First Place
Elín Jakobsdóttir, In the First Place, Filmstill, 2021, © Ludger Paffrath

Die von Christine Nippe kuratierte Einzelausstellung von Elín Jakobsdóttir in der Schwartzschen Villa präsentiert Skulptur, Film und Malerei. Sie trägt den Titel „In the First Place“ und geht zurück zum biographischen Ursprung der Künstlerin, indem sie sich poetisch mit den Naturgewalten Islands und dem phantasievollen Spiel eines kleinen Jungen mit einer blauen Leinwand beschäftigt. Eine Spurensuche zu den Quellen des künstlerischen Schaffens: Das Kindheitshaus der in Island geborenen Künstlerin wurde in der Asche eines Vulkanausbruchs begraben. Themen, die die Kraft und Schönheit der Natur betreffen, sind in die Kunstwerke eingewoben. Ihre translokalen Bezüge zu Island, Schottland und Berlin spiegeln nicht nur diese unterschiedlichen Orte wider, sondern machen auch die Tiefe ihrer Arbeit aus. Elín Jakobsdóttirs Œuvre zeichnet sich durch eine starke Poetik und Intensität mit Verweisen auf das Unbewusste aus.

Teile diese Veranstaltung

Share on facebook
Share on twitter
Share on telegram
Share on email

Veranstaltung speichern

Schwartzsche Villa

WordPress Cookie Hinweis von Real Cookie Banner