KGB Kunstwoche<br> 2020

KGB Kunstwoche<br> 2020

Zurück Rückblick 28.08  –   06.09.20 KGB Kunstwoche 2020 KGB Kunstwochen 2020 KGB-Kunstwoche 2020 Downloads KGB-Einladungskarte KGB-Pressespiegel KGB-Pressemitteilung KGB-Touren Flyer Die KGB-Kunstwoche 2020 in Bildern!

bis hierher und nicht weiter. this far and no further

In einem Alltag geprägt von medialen Hassbildern, Fake News, und Diffamierungen Andersdenkender ruft die Ausstellung „bis hierher und nicht weiter“, im Rahmen des Ortstermins, zur Auseinandersetzung mit Verboten, zum Aushalten und Verhandeln von Ambivalenzen und für die Freiheit der künstlerischen Meinungsäußerung auf.

Hubert Scheibl – Shrinking Vienna

Hubert Scheibl ist einer der bedeutendsten österreichischen Vertreter abstrakter Malerei. In seiner körperlichen Malweise verwandelt sich Farbe in Energie. Eingesetzt werden Pinsel, Spachteln und Rakeln; Planung, Intuition und Zufall wirken zusammen. Zu sehen sind Arbeiten der 2010er Jahre aus den Serien „Nicotine on Silverscreen“ , „Ones“ und „2001: Odyssee im Weltraum“, ergänzt durch dreidimensionale Objekte […]

Screens and Sieves

In der Ausstellung „Screens and Sieves“ geht es um eine Reise durch Raum und Zeit. Die Künstlerin Veronika Kellndorfer bringt in der Ausstellung das europäische und amerikanische Werk Ludwig Mies van der Rohes in einen spannenden Dialog, indem sie großformatige Fotografien der Neuen Nationalgalerie mit der Architektur des Landhauses Lemke verknüpft. Gegenwart und Vergangenheit, Traum […]

FASAHAT Weil es unsere Geschichte ist

Das Qasr Al-Mshatta-Relief, eine der Attraktionen des Pergamonmuseums, steht zwischen Möbeln einer Erstaufnahmeeinrichtung am Rande Berlins. Am Ishtar-Tor hängen rote Plastikteller. Welche Geschichten werden hier erzählt, die sonst unerwähnt bleiben? Während in Museen historische Artefakte von Menschen und ihrer Gegenwart isoliert bleiben, werden in Unterkünften Menschen von ihrer Geschichte getrennt. In dieser Ausstellung schaffen die […]

2020-08-25 Testveranstaltung – bitte nicht löschen

Der Prozess der Transformation eröffnet neue Perspektiven: In digitalen Video-Zeichnungen konstruiert Betina Kuntzsch eine immaterielle Wirklichkeit. Die Intention von Isabel Kerkermeier, lineare Strukturen radikal aufzulösen, schließt daran an. Aus der Dekonstruktion entstehen auch die Relief-Collagen von Marianne Stoll. Lorem ipsum dolor sit amet, consetetur sadipscing elitr, sed diam nonumy eirmod tempor invidunt ut labore et […]